In den letzten zwanzig Jahren seit seinem Bestehen konnte der Kulturverein stets mit einem abwechslungsreichen und bunten Angebot glänzen. Ohne Wiederholungen und stets mit einem kleinen Risiko setzt die Kulturfabrik auf Neuheiten und weitgehend Unbekanntes.
Für das kommende Jahr 2013 steht bereits ein vorläufiger Spielplan fest. Einige Highlights, die im nächsten Jahr auf die Furtwanger Bühne gebracht werden, sollen hier schon einmal vorgestellt werden. Im Januar steht ein Kabarett mit Stephan Bauer unter dem Motto „Warum heiraten – Leasing tut’s auch“ auf dem Programm. Im März gibt es den Selbstversuch „Jedes zehnte Getränk gratis“ von Martina Brandl zu sehen. Der April hat gleich zwei Highlights im Programm: Die „Mundesjungendspiele“ und einen romantischen Konzertabend. In den Sommermonaten stellen die Kabarettisten Fatih Cevikkollu, Michael Elsener und das Duo Weltkritik ihre neuen Programme vor. Im September lädt die Kulturfabrik zu Zauberkunst und Comedy sowie einem Jazz-Konzert ein. Kabarett erwartet die Zuschauer anschließend wieder am Jahresende. Dies und vieles mehr verspricht der Spielplan der Kulturfabrik Furtwangen.
Die Veranstaltungen finden meist am Abend statt.

Interessantes